Herzlich willkommen

Tipp des Monats Oktober

Pflanzenschutz

Orchideen werden im Vergleich zu anderen Pflanzenfamilien seltener von lästigen Schädigern
heimgesucht. Trotzdem kann es gelegentlich zu einen Befall kommen, durch Anflug von draußen oder durch Ansteckung. Manche Erreger sind auch allgegenwärtig. Tierische Schädlinge: Die allermeisten der uns bekannten Peiniger, wie Weiße-Fliege, Schildlaus, Schmierlaus, Wolllaus,
Blattlaus, Blattwanze, Zikade, Thrips werden mit "Lizetan Spray" umfassend und nachhaltig bekämpft. Durch die systematische Wirkung verteilt sich das Mittel nach Aufnahme über die Wurzeln über die gesamte Pflanze. So werden auch  versteckt lebende Schädlinge erfasst. Komfortable Anwendung, geringer zeitlicher Aufwand, kein Umstellen. Beste Pflanzenverträglichkeit, auch bei allen anderen Zierpflanzen einsetzbar. Schnecken: Beim Profi wie beim Pflanzenfreund ein besonderes ärgernis, hinterlassen sie doch Fraßstellen, die ein ganzes Pflanzenleben sichtbar sind. Sie erfordern eine gesonderte Bekämpfungsmethode. Hier hilft Schneckenkorn, das auf  der Oberfläche der Töpfe ausgestreut wird. Der Lockstoff des Korns führt zum Kontakt und zur Aufnahme und somit zur  Vernichtung. Blattkrankheiten: entstehen zumeist durch Pilzbefall. Von ausreichender Wirkung und hoher erträglichkeit empfiehlt sich das Mittel "Polyram-Combi".

Allgemeines
- Laufende Kontrolle der Pflanzen.
- Rechtzeitiger Einsatz von Bekämpfungsmaßnahmen schon bei geringsten Anzeichen.
- Anwendung wiederholen, max. 3 mal.
- Empfehlung beachten und genaustens einhalten. Genannte Mittel sind bei uns erhältlich. Nähere Einzelheiten über Pflanzenschutzfragen  in der VDOB-Broschüre "Orchideen, Wissenswertes, Artenvielfalt, Pflege" zum Preis von 4,50 Euro. 
 
In der Rubrik Gattungen findet man Tipps und Grundsätzliches zu den gängigsten Orchideengattungen.